19.05.2018

Torsten Jansen bleibt auf der Trainerbank

 

Trotz - noch fehlender - A-Lizenz darf Torsten Jansen weiter auf der Trainerbank bleiben.

Für die Lizenz, die für die 2. Liga vorgeschrieben ist, hat sich Toto fristgerecht eingeschrieben.

Vom 1. Juni an ist Toto wieder Schüler.

Statt in den Urlaub, wird er am 17. Juni zum Blockunterricht nach Hennef reisen. Drei Lehrgänge folgen ehe im Mai 2019 die Abschlussprüfung ansteht.

18.05.2018

Spielerwechsel

 

Dominik Plaue werden wir in der 2. Liga wieder sehen.

Er wechselt zum Dessauer-Roßlauer HV 

18.05.2018

 

Helden des Handballs

 

Am 12.08.2018 werden die ehemaligen Spieler Pascal Hens sowie die Gille-Brüder mit einer Allstar-Auswahlmannschaft gegen den HSV Hamburg in der Arena am Volkspark spielen. Anwurf ist um 13:30 Uhr. Danach spielt Kiel gegen Barcelona. 

17.05.2018

Lizenz für die 2. Liga

 

Die Lizenzierungskommission der HBL hat der neu gegründeten Handball Sport Management und Marketing GmbH des Zweitliga-Aufsteigers HSVH die Spielgenehmigung erteilt.

Der Nachweis der sportlichen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sei erbracht, so die HBL.

Die Hamburger hatten einen Etatentwurf von rund zwei Millionen Euro vorgelegt.

Auch die Mitaufsteiger Ferndorf (West), Großwallstadt (Ost) und Dormagen (zweiter West) bekommen die Lizenz. Aus dem Süden hatte kein Verein den Antrag gestellt.

Der erste Spieltag der 2. Liga wurde auf den 25./26. August terminiert.

Von den 20 Teams steigen zwei in die 1. Liga auf und fünf in die dritte Liga ab. 

16.05.2018

Info zum DHB-Pokal

 

Die Auslosung zur 1. Runde findet am 19.06.2018 statt

16.05.2018

eine Mail aus Malle

 

Moin Störtis,

wir senden euch Liebe Grüße aus Malle und hoffen dass ihr eine schöne Feier heute habt.

Leider können wir ja nicht dabei sein, aber auf diesem Wege herzlichen Glückwunsch und besten Dank für 15 Jahre.

Auf die nächsten Jahre und Aufgaben die vor uns liegen

Lasst es krachen ihr habt es verdient - und beim nächsten Jubiläum sind wir natürlich persönlich vor Ort.

 

Ich hatte den Text leider nicht früher

02.05.2018

Spiel gegen Braunschweig war fast Nebensache

 

Das Spiel gegen MTV Braunschweig war fast zum "Rahmenprogramm" degradiert. Es war wieder ein Spiel - vor ausverkauftem Haus - an dem am Ende der HSV Hamburg als Sieger vom Platz ging. Zur Halbzeit stand schon ein 14:9 auf der Anzeigetafel. Der Altenholzbezwinger hatte an diesem Tag keine Chance. Am Ende stand es 33:22

 

Tore für den HSV Hamburg

Schröder (5), Tissier (1), Fuchs (1), Ehlers (5), Forstbauer (4), Wullenweber (4), Vogt (3), Axmann (5/1), Kohnagel (1), Kleineidam (4)

 

Nach dem Spiel wurden dann die Abgänge verabschiedet.

Jan Thorben Ehlers, Jan Peveling (beide zu Fredenbeck), Lasse Kohnagel, Dominik Plaue (für den viele Domi-Rufe laut wurden) und natürlich Stefan Schröder. Da kamen dann erst richtig Emotionen hoch. Die Krönung war dann noch das von der Decke schwebende Trikot mit der Nummer 3. Dies wird in Zukunft immer bei den Heimspielen da hängen und die Nummer 3 wird nicht mehr vergeben.

 

Anschließend wurde dann die Meisterschaft noch gefeiert.

25.04.2018

 

Nun ist es offiziell - unser Schrödi beendet seine aktive Handballzeit

 

 

Nach insgesamt 19 Profijahren, davon 13 in Hamburg, beendet Stefan Schröder seine aktive Laufbahn als Handballer.

in dieser Zeit wurde er 2007 Weltmeister, 2006 und 2010 Pokalsieger, 2011 deutscher Meister und 2013 Champions-League-Sieger.

Legendär seine 21 Tore 2009 im Spiel gegen Stralsund.

Dies und vieles mehr bleibt uns in Erinnerung.

Wir wünschen Dir alles Gute und viel Erfolg bei Deinen Aufgaben im Marketing beim HSV Hamburg 

26.04.2018

Auch die U15 ist Meister

 

In einem sprichwörtlichen Endspiel gegen den Buxtehuder SV hat sich die U15 den Hamburger Meistertitel geholt.

Vor 150 Zuschauern konnte sich zu Beginn keine der Mannschaften einen Vorsprung erarbeiten.

In der 8. Minute stand es 6:4 für Buxtehude. Dann aber drehten die Jungs vom HSVH innerhalb von 10 Minuten das Ergebnis auf 11:6. In die Halbzeitpause ging man dann mit einem 12:8.

Die zweite Halbzeit stand dann unter dem Motto - Vorsprung halten und konzentriert weiterspielen. Jetzt machte sich die körperliche Verfassung der Jungs bemerkbar. Am Ende stand dann ein hart erspielter 26:20 Erfolg.

In der VoBa fand dann noch eine spontan organisierte Meisterfeier mit Pizza und leckeren Getränken statt.

15.03.2018

Finale Heide-Cup 2018 und "Helden des Handballs"

 

Hallo Zusammen,

 

es geht um das Thema "Helden des Handballs" und das gleichzeitig stattfindende Finale in Schneverdingen.

Wie Ihr wahrscheinlich schon der Presse entnommen habt und auch auf der HSV Homepage bereits zu lesen war, findet am Finaltag (Sonntag 12.08.2018) vom Heide Cup auch gleichzeitig in Hamburg in der Barclay Card Arena die Veranstaltung "Helden des Handballs" statt.

Hier spielen unsere Jungs gegen eine Top-Auswahl der ehemaligen Hamburger Handball Helden (wer genau spielt ist noch komplett unbekannt).

Der HSV sagt: "Helden des Handballs" und Finale beim Heide Cup, das passt an einem Tag.

Viele von uns vom Fanclub Störtebeker sehen das ein wenig anders.

Es steht außer Frage, dass es für den HSV schön ist, bei solch einem Event ein Bühne zu haben wo man sich präsentieren kann. Aber was spricht nun aus unserer Sicht gegen das Event.

Der Grund hierfür ist ganz einfach.Nach unserer Meinung ist es dem Veranstalter und den anderen Mannschaften beim Heide Cup gegenüber mehr als unfair, wenn alle oder zumindest ein Großteil der Hamburger Fans nach dem morgendlichen Spiel unserer Mannschaft aufbrechen und nach Hamburg fahren um die "Helden des Handballs" zu sehen. Bei uns haben fast 50 Personen eine Drei-Tageskarte für den Heide Cup gekauft und das werden bestimmt auch einige anders HSV-Fans (z.B. Fanclub21) gemacht haben. Wenn wir alle nach Hamburg fahren würden, wird die Halle in Schneverdingen nahezu leer sein.

Zum einen handelt es sich in Schneverdingen um ein Jubiläumsturnier - 10 Jahre Internationaler Heide Cup. Zum anderen haben die Veranstalter immer hinter dem HSV gestanden und haben es sogar ermöglicht, dass unsere Jungs als Mannschaft der 3. Liga an diesem Turnier teilnehmen durften. Was ja nicht unbedingt selbstverständlich ist. Ebenso von den Annehmlichkeiten und Vergünstigungen für unseren Fanclub (eine große Anzahl an reservierten Plätzen in der Halle, vergünstigte Eintrittskarten, Nieten-Umtausch-Aktion, Fan-Banner platzieren in der Halle usw.) die wir Fans jedes Jahr erfahren, mal ganz abzusehen. Des Weiteren rechnet der Veranstalter ja auch mit einem gewissen Umsatz am Sonntag (Getränke, Verzehr, Losverkauf etc.)

Es bleibt natürlich Euch überlassen, ob Ihr mit unserer Mannschaft nach dem Spiel am Sonntag Richtung Hamburg aufbrecht. Bedenkt aber bitte, was es für Schneverdingen ggf. bedeuten würde und ob sich die ganze Hektik und der Stress dafür lohnt, dass man evtl. noch nicht einmal Zeit oder die Möglichkeit hätte mit den ehemaligen "Handball Helden" zu sprechen.

Wir haben uns nach kurzer Beratung dazu entschieden, keine Sammelbestellung für die Veranstaltung zu machen. Wir werden, wie auch ein Teil von Euch, nicht an der Veranstaltung in Hamburg teilnehmen.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Der Vorstand

27.02.2018

Planung für die 2. Liga

 

Der HSV Hamburg hat für den Fall des Aufstiegs in die 2. Bundesliga eine Spielbetriebsgesellschaft mit einem Stammkapital von 25.000 Euro gegründet. Alleiniger Gesellschafter ist bisher der HSV Hamburg e.V. Der notarielle Eintrag soll in dieser Woche erfolgen. 

Bis Donnerstag muss der Club zudem bei der HBL in Dortmund einen Lizenzantrag für die 2. Bundesliga stellen und eine Bankbürgschaft über 20.000 Euro nachweisen, dazu kommen noch 2.000 Euro Bearbeitungsgebühr. Die wirtschaftlichen Rahmendaten können bis zum 31.03.18 eingereicht werden. 

Der HSV Hamburg plant mit einem Zweitligaetat von 2,6 Millionen Euro.

Die Kaderplanung will der Verein erst konkretisieren wenn der Aufstieg feststeht.

"Wir haben mit allen unseren Spielern gesprochen. Neue Verträge werden wir erst abschließen, wenn wir wissen, in welcher Klasse wir spielen" sagt Sportchef Martin Schwalb.

20.05.2018

Anschrift der Hallen mit KM-Angabe

 KM-Angaben können je nach Start-Ort abweichen

Verein Halle Adresse KM
VfL Lübeck-Schwartau Lohmühle  bei der Lohmühle, 23554 Lübeck  56 
HBW Balingen-Weilstetten  Sparkassen Arena  auf Stetten, 72336 Balingen  770 
TV Emsdetten  EMS Halle  Friedrichstr. 4, 48282 Emsdetten  290 
TV Grosswallstadt  Untermainhalle  Dammsfeldstr. 11, 63820 Elsenfeld  530 
EHV Aue  Erzgebirgshalle  Ringstr. 15, 08297 Lössnitz  530 
HSC 2000 Coburg  HUK-Coburg Arena  Qudenaarder Str. 1, 96450 Coburg  475 
DJK Rimpar  S. Oliver Arena  Settiner Str. 1, 97072 Würzburg  510 
ASV Hamm-Westfalen  Westpress Arena  Ostwennemarstr. 100, 59071 Hamm  315 
HSG Nordhorn-Lingen  Emsland Arena  Lindenstr. 24a, 49808 Lingen  251 
TuSEM Essen  Sporthalle am Hallo  Ernestinenstr. 57, 45141 Essen  360 
HC Elbflorenz Dresden  Ballsport Arena  Weiserritzer Str. 4, 01067 Dresden  478 
Dessau-Roßlauer HV  Anhalt Arena  Robert Bosch Str. 54, 06847 Dessau-Roßlau  380
VfL Eintracht Hagen  Enervie Arena  Stadion Str.,58097 Hagen  355 
HSG Neuss/Düsseldorf  Castello  Karl Hohmannstr. 1, 40599 Düsseldorf  404 
Wilhelmshavener HV  Nordfrost Arena  Friedenstr., 26386 Wilhelmshafen  220 
TuS Ferndorf  Schulzentrum Kreuztal  Am Park, 57223 Kreutal  423 
TSV Bayer Dormagen  An der Römerziegelei   41540 Dormagen  422 
Rest kommt nach Saisonende       
       
       
       
       

Aktuelles

Facebook

+++++++++++++++++++++++

24.05.2018

Auswärts-Touren

 

demnächst Saison 2018/2019

Hier geht es zur Übersicht

++++++++++++++++++++++++++

28.08.2017

im Erg.-Dienst

 

stehen die Ergebnisse des aktuellen Spieltags und div. Statistiken

 

auch von unserer U19

++++++++++++++++++++++++++

Unser Lokal für unsere

Mitgliederversammlungen und

fröhliche Kegelabende

Tunici´s Restaurant

Dubrovnik

 

Adolph-Schönfelder-Str. 49

22083 Hamburg

 

Tel.:   040 / 295 433

Fax:  040 / 29 82 05 10

 

Öffnungszeiten:

So. Ruhetag

Mo. - Sa. 12:00 - 22:30 Uhr

++++++++++++++++++++++++++

++++++++++++++++++++++++++